Dienstag, 24. September 2013

Blumenzwiebeln pflanzen


Ich habe heute Blumenzwiebeln gepflanzt. Normalerweise mache ich das erst etwas später im Jahr, aber da die bestellten Zwiebeln schon vor einiger Zeit bei mir ankamen, wollte ich diese jetzt nicht mehr länger herumliegen lassen. Ich pflanzte Tulpenzwiebeln der Sorte "Angélique", zwei Perserlilien (Fritillaria persica) und Zierlauch (Allium "Graceful Beauty"). Die Märzenbecher (Leucojum vernum) habe ich bereits vor zehn Tagen gepflanzt.


Ich hatte mich immer gefragt, wozu so ein Blumenzwiebelpflanzer gut sein soll, schliesslich kann man das Pflanzloch doch auch einfach mit einer kleinen Pflanzschaufel machen. Jetzt habe ich aber doch mal so einen Zwiebelpflanzer gekauft (oben rechts im Bild) und ich muss sagen, ich finde dieses Gartengerät absolut genial. Man kann ohne grosse Mühe tiefe Pflanzlöcher machen und die Erde dann gleich wieder über dem Loch ausschütten. Vor allem wenn man viele Zwiebeln pflanzen will, geht es damit viel einfacher.

Die Perserlilie soll durch den Geruch ihrer Zwiebeln übrigens Mäuse abschrecken. Überhaupt werden Fritillarien offenbar von den Mäusen gemieden (meine Schachbrettblumen wurden ja auch verschont).

Da letztes Jahr aber kaum Tulpenzwiebeln überlebt haben, versuche ich es jetzt zumindest bei einem Teil der Zwiebeln mal mit Pflanzschalen.


1 Kommentar:

  1. Schön, finden Sie Ihre blog.your Artikel sind sehr interesting.Thanks für den Austausch wie eine informative Artikel . blumenzwiebeln

    AntwortenLöschen