Donnerstag, 20. März 2014

Aprilglocken und Gartenwege

Das wunderbare Wetter der letzten Tage hat zur Folge, dass mein Garten mal so richtig schön aufgeräumt und vorbereitet ist. Und dass die Aprilglocken bereits blühen. 



Da wir dabei sind, das alte Wasserrad unserer Oele zu restaurieren, hat Simon letzten Herbst alle alten Holzbretter des Wasserrads abmontiert. Aus einem Teil davon haben wir Brennholz gemacht. Die schönsten Bretter hat Simon jetzt für mich im Garten als Gartenwege ausgelegt. Bis jetzt bewährt sich das sehr. Ich kann mich beim jäten auf die warmen, trockenen Holzbretter setzen und stapfe nicht immer in der Erde herum. Auch hoffe ich, dass meine Gartenwege auf diese Weise nicht ganz so schnell verunkrauten. Die Bretter werden sicher nicht ewig halten, aber ich finde, sie passen gut zu unserem Haus und zum Garten.

Kommentare:

  1. sehr gelungen sind die Gartenwegen aus alten Brettern und bei Regen verdichtet der Boden nicht und die Schuhe bleiben sauber, so macht man es auch bei Lehm- und Marschböden
    und darunter sammeln sich tagsüber die Schnecken, die man leicht dann absammeln kann
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Sieht phantastisch aus! Wir haben uns an Ort und Stelle überzeugt...

    AntwortenLöschen
  3. Dank für die Komplimente! Und danke Frauke für den Tipp mit den Schnecken!

    AntwortenLöschen