Mittwoch, 3. Januar 2018

Popcorn Mais

Ich habe letztes Jahr erstmals Popcorn Mais gepflanzt und war sehr gespannt, was daraus wird. Der Mais wuchs mit regelmässiger Bewässerung gut, bildete aber erst relativ spät Kolben aus.



Zum Glück konnten diese dank des über lange Zeit warmen und schönen Herbstwetters gut ausreifen und Mitte Oktober konnte ich die ersten reifen Kolben ernten. Reif heisst für Popcorn Mais, dass die Körner hart sind und nicht mehr mit dem Fingernagel eingedrückt werden können. Die Blätter sind also schon relativ trocken.


Ich liess die Kolben dann im Haus noch rund zwei Wochen nachtrocknen, bevor ich die Körner Ende Oktober zusammen mit Sophia von den Kolben pulte.





Nun freuten wir uns sehr auf unsere ersten eigenen Popcorn und als wir ein paar Tage später den ersten Versuch in der Pfanne starteten, war die Enttäuschung gross. Die Körner wollten nicht poppen! Sie wurden einfach immer dunkler... Woran das wohl lag? Sie schienen gut ausgereift und es war ja auch eine Sorte, die sich besonders für Popcorn eignen sollte und gut poppt. Simon meinte etwas zynisch, da fehle wohl der industrielle Popcorn Zusatz, der die Körner erst zum poppen bringt.


Erst über einen Monat später startete ich nochmals einen Versuch, diesmal in der Popcorn Maschine, ein Gerät, welches ich schon seit etwa 15 Jahren oder mehr besitze und eigentlich immer benutze, wenn ich Popcorn machen will (dort werden die Körner ohne Fett erhitzt). Und es klappte tatsächlich! Zumindest teilweise. Auch diesmal war der Anteil Körner, die nicht aufsprangen und einfach immer dunkler wurden, leider recht gross. Aber immerhin. Die Popcorn sind etwas kleiner als die gekauften und schmecken auch ein bisschen anders.


Die Bilanz ist also etwas durchzogen. Wenn die Körner alle gut poppen würden, wäre der Anbau ein voller Erfolg gewesen. Aber so bin ich nicht ganz sicher, ob ich im nächsten Jahr nochmals Popcorn Mais anbauen werden. 

Kommentare:

  1. Liebe Kathrin,

    Bin erst gestern auf deinen Blog gestoßen und finde ihn einfach traumhaft. Diese wunderschönen Fotos und liebevollen Texte dazu. Ich bin auch leidenschaftliche Gärtnerin und genieße mit meiner Familie und Kindern unseren Garten. Richtig angebaut habe ich erst letztes Jahr, da wir den Nachbargarten dazu bekommen konnten. Deine gärtnerischen Erfahrungen und Beschreibungen werden mir sehr hilfreich sein. Weiter so!!! Ich werde auch in Zukunft hier vorbei schauen. Liebe Grüße aus dem Erzgebirge ... hier liegt leider noch Schnee . Resi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Resi, vielen Dank für das Kompliment! Da kriege ich fast ein schlechtes Gewissen, weil ich nur noch so selten einen Blogeintrag mache.. Aber ich werde versuchen, auch im kommenden Gartenjahr immer mal wieder etwas zu posten. Und wenn ich weiss, dass ich so interessierte LeserInnen habe, dann motiviert mich das gleich doppelt :-). Liebe Grüsse, Kathrin

    AntwortenLöschen